Skip to main content

Cioran als Nihilist, Skeptiker und politischer Essayist

Kanterian, Edward (2017) Cioran als Nihilist, Skeptiker und politischer Essayist. Philosophische Rundschau, 64 (4). pp. 349-374. ISSN 0031-8159. (doi:10.1628/003181517X15167178975575) (KAR id:81962)

This is the latest version of this item.

PDF Publisher pdf
Language: German
Download (206kB) Preview
[img]
Preview
Official URL
http://dx.doi.org/10.1628/003181517X15167178975575

Abstract

Emil Cioran gilt vielen als ein besonders eindeutiges Beispiel eines nihilistischen Denkers. Wie hier aufgezeigt werden soll, ist es aber nicht nur fraglich, ob der Nihilismus eine kohärente Position ist, sondern auch, ob Ciorans schillerndes und widersprüchliches Werk wirklich als das eines Nihilisten, oder auch nur eines Skeptikers, zu klassifizieren ist. Am ehesten, so scheint es, war er ein Pessimist bezüglich der Grenzen und Möglichkeiten menschlicher Zivilisation. Es wird dargelegt, dass dieser Pessimismus, von dem wir gerade heute manches wieder lernen können, seine Wurzeln in der deutschen Lebensphilosophie hat, die Cioran in seinem rumänischen Frühwerk, zu der auch eine faschistische Episode gehörte, umfassend rezipierte. Dies wird anhand der Diskussion von vier Neuerscheinungen von und über Cioran belegt.

Item Type: Article
DOI/Identification number: 10.1628/003181517X15167178975575
Subjects: B Philosophy. Psychology. Religion > B Philosophy (General)
Divisions: Faculties > Humanities > School of European Culture and Languages > Philosophy
Depositing User: Edward Kanterian
Date Deposited: 02 Jul 2020 17:37 UTC
Last Modified: 06 Jul 2020 11:26 UTC
Resource URI: https://kar.kent.ac.uk/id/eprint/81962 (The current URI for this page, for reference purposes)
Kanterian, Edward: https://orcid.org/0000-0003-2666-6655

Available versions of this item

  • Depositors only (login required):

Downloads

Downloads per month over past year