Skip to main content

Friedensinseln in Subsahara-Afrika

Ansorg, Nadine, Schultze, Kim (2014) Friedensinseln in Subsahara-Afrika. GIGA Focus Afrika, 5 . pp. 1-8. ISSN 1862-3603.

Abstract

Im Mai 2014 wurde die Staatspräsidentin Malawis, Joyce Banda, abgewählt; die Wahlen verliefen friedlich. In ihrer Amtszeit engagierte sie sich für mehr Transparenz und gegen Korruption, war aber auch selbst von Skandalen betroffen. Die Unzufriedenheit in der Bevölkerung wuchs, es gab immer wieder massive Proteste. Dennoch kam es nie zu einem gewaltsamen Konflikt.

Analyse

Die vorliegende Analyse geht von einem negativen Friedensbegriff aus: Die Friedensinseln werden als frei von organisierter, direkter Gewalt, die eine gewisse Schwelle von Todesopfern überschreitet, gekennzeichnet. Die Definition eines konsolidierten, langfristigen Friedens sollte über einen eingeschränkten Friedensbegriff hinausgehen und positive Aspekte, wie die Anerkennung von Minderheitenrechten und demokratische Teilhabe, einbeziehen.

Item Type: Article
Uncontrolled keywords: Afrika, Äquatorialguinea, Benin, Gabun, Malawi, Swasiland, Frieden, Voraussetzungen für Frieden, Friedensforschung
Subjects: H Social Sciences > H Social Sciences (General)
Divisions: Faculties > Social Sciences > School of Politics and International Relations > Conflict Analysis Research Centre
Depositing User: Nadine Ansorg
Date Deposited: 23 Jun 2015 14:33 UTC
Last Modified: 29 Nov 2019 04:06 UTC
Resource URI: https://kar.kent.ac.uk/id/eprint/49123 (The current URI for this page, for reference purposes)
Ansorg, Nadine: https://orcid.org/0000-0002-8527-3483
  • Depositors only (login required):

Downloads

Downloads per month over past year